Autokredit widerrufen

Autokredit widerrufen

Der 14. Juni 2014 ist für viele unzufriedene Autobesitzer ein magisches Datum, denn nach diesem Termin abgeschlossene Fahrzeugfinanzierungen können unter Umständen widerrufen werden. Das Auto geht dann bei Erstattung des kompletten Kaufpreises an den Händler zurück.

Wie funktioniert das?

Der Widerrufsjoker für Autofinanzierungen beschreibt eine juristische Ausnahmesituation, in der bei Nachweis einer fehlerhaften Widerrufsbelehrung eine Rückabwicklung des kompletten Vertrages möglich ist. Im Falle eines Widerrufes einer Autofinanzierung durch eine Autobank handelt es sich um ein "verbundenes Geschäft". Nach einem Widerruf muss zum Beispiel die VW-Bank einen Passat zurücknehmen und den Kaufpreis ohne jegliche Anrechnung des gewonnen Nutzens durch den Fahrzeugbesitzer erstatten.

Der Vertrag wird behandelt, als wäre er niemals abgeschlossen worden: Der Verkäufer bekommt sein Auto zurück und der Kunde sein Geld. Interessant ist das für Opfer des Dieselskandals und grundsätzlich für alle PKW- oder Nutzfahrzeug-Besitzer, die ihr Fahrzeug ohne Verlust wieder zurückgeben möchten.

Das Risiko ist überschaubar, denn in vielen Fällen übernimmt die Rechtsschutz-Versicherung die Widerrufskosten.

Interessant für wen?

Wer sein Auto über die Autobank oder eine vom Händler empfohlene Bank finanziert hat, der sollte die Widerrufsbelehrung prüfen und bei Fehlerhaftigkeit den Vertrag widerrufen. Der Widerrufsjoker mach inbesondere für teuere Diesel-Fahrzeuge Sinn, aber auch für sonstige PKW und Nutzfahrzeuge. Im Dieselskandal gibt es vielfach Probleme mit der Rechtsschutzversicherung bei der Durchsetzung kaufrechtlich motivierter Ansprüche von Mercedes- und Audi SUV. Hier ist der Widerrufsjoker eine Erfolg versprechende Alternative.

Kostenlose Erstberatung